Anbieter:

Gesundheitsbewusstes Verhalten

So wichtig es ist, die Arbeitsverhältnisse sicher und gesund zu gestalten, so wichtig ist es auch zu wissen, wie man sich verhalten muss, um die Gesundheit zu erhalten. Das gilt für Chef und Mitarbeiter!

Doch was ist gesundheitsbewusstes Verhalten?

Zunächst einmal gilt es, alle möglichen Gesundheitsgefahren zu vermeiden. Gefahren für die Gesundheit können aus körperlichen und seelischen Belastungen erwachsen.

Die körperlichen Belastungen im Arbeitsleben sind in den letzten Jahrzehnten immer weniger geworden. Nicht die wirklich schwere körperliche Arbeit ist das Problem, sondern viel eher zu wenig Bewegung oder zu viel einseitige Belastungen.

Grundsätzlich gilt, der Körper wird geschützt in dem seine Ausdauerleistungsfähigkeit gesteigert wird. Das Herz-Kreislauf-System wird positiv beeinflusst und vor Erkrankungen geschützt. Bei einseitigen Belastungen, die sich nicht vermeiden lassen, hilft Kräftigung. Ein funktionierender Halteapparat schützt vor negativen Folgen.

Und was kann getan werden? Einige Bewegungstipps für den Beruf:

  • Auto nicht direkt am Firmeneingang parken
  • Aufzugfahren (wenn möglich) vermeiden
  • Machen Sie eine aktive Mittagspause (Sport, Fitness, Spaziergang etc.)
  • Nutzen Sie ein Fahrrad für den Weg zum Betrieb, oder stellen Sie ein Fahrrad am Unternehmen ab
  • Besprechungen mit Einzelpersonen kann man auch im Gehen (bei schönem Wetter auch draußen) durchführen


Und hier noch einige Bewegungstipps für den Alltag:

  • Brötchen morgens zu Fuß holen
  • Zeitung morgens zu Fuß holen (Abo abbestellen)
  • Einkaufen ohne Auto (so weit möglich)
  • Besorgungen zu Fuß oder mit dem Fahrrad erledigen
  • Generell eine Haltestelle früher aussteigen
  • Spaziergänge am Abend und am Wochenende unternehmen
  • Ausflüge mit den Kindern machen
  • Wandern gehen
  • Hund als Aktivpartner nutzen
  • Gemeinsame Aktivitäten mit Freunden, Bekannten
  • Freizeitaktivitäten gleiche Priorität einräumen wie beruflichen


Vielen Belastungen kann man auch vorbeugen. Insbesondere gilt das für das Bewegen großer Lasten: Richtiges Heben und Tragen kann Beschwerden verhindern.

Und wie sieht es mit den psychischen Belastungen aus?

Hier ein Beispiel: Das Restaurant "Zum Schlösschen" in M. hat in der vergangenen Zeit negative Schlagzeilen gemacht. Imageverlust und Umsatzrückgang sind die Konsequenzen.

Was war passiert?

Zwei Lehrerinnen, die mit einer Gruppe von Kindern das Restaurant besuchten, wurden mit einer gestressten Servicekraft konfrontiert. Ein Kind verschüttete versehentlich den Kakao. Die völlig überlastete Kellnerin Frau W., wollte den Gästen die Kosten für die Reinigung des Tischtuches, des Fußbodens und des stoffbezogenen Stuhles in Rechnung stellen. Es kam zu einer lautstarken Auseinandersetzung im Lokal.

Und die Gründe?

Frau W. war völlig überlastet und allein für das Restaurant zuständig.
Der Arbeitsablauf ist gestört worden und die Mitarbeiterin geriet unter extremen Zeitdruck und Stress.

Der erhöhte Lärmpegel durch die Kinder machte die Kellnerin zudem nervös.
Hinzu kam Unkenntnisse darüber, wie man mit derartigen Missgeschicken und Verunreinigungen umgehen sollte.

Was kann zur Vermeidung von Stress getan werden?

Störungen des Arbeitsablaufes durch Reklamationen oder Missgeschicke der Gäste erfordern eine erhöhte Konzentration und schnelle flexible Reaktion des Personals.
Genaue Kenntnisse über Verantwortlichkeiten und Betriebsabläufe spielen dabei eine große Rolle und können Stress bei den Mitarbeitern vermeiden.

Wer kann etwas dazu tun?

Betrieb und Mitarbeiter können gemeinsam daran arbeiten, gesundheitsbewusstes Verhalten einzuüben und zur Selbstverständlichkeit werden zu lasssen. Mitarbeiter können sich fortbilden. Krankenkassen und Berufsgenossenschaften bieten hierzu Informationsmaterial und Seminare an. Zuerst muss man wissen, wie es geht, dann kann man gesundes Verhalten einüben.

Und machen Sie Ihre Mitarbeiter und Kollegen darauf aufmerksam, wenn sie Fehler machen oder einfach unachtsam sind.

Und was sind die Vorteile eines gesundheitsbewussten Verhaltens?

für den Mitarbeiterfür den Betrieb
persönliches Wohlbefindenleistungsfähige, motivierte Mitarbeiter
höhere Leistungsfähigkeitreibungsloser Arbeitsablauf
sicherer Arbeitsplatzerhöhte Wirtschaftlichkeit


Hier noch ein Tipp: Auch Ihre zarte Haut braucht Aufmerksamkeit und Schutz!

Unsere Seiten zum Thema

Service

Förderung