Anbieter:

Erfolgsfaktor Gesundheit

In Zeiten knapper Finanzmittel, harter Konkurrenz und Personalmangel ist die Gesundheit der Beschäftigten ein entscheidender Erfolgsfaktor. Denn arbeitsbedingte Krankheitsausfälle sind kostspielige Angelegenheiten für den Betrieb.

Rückenschmerz ist kein Berufsrisiko!

Die Mitarbeiter im Pflegebereich haben täglich mit Bücken, Heben, Lagern und Umbetten von Patienten zu tun. Die Vernachlässigung von sicherheitsgerechten Techniken aufgrund von Zeitmangel ist keine Seltenheit. Das muss nicht so sein. Vorbeugen ist möglich.

Die Haut ist verletzlich!

Hauterkrankungen sind in der Pflege ein weit verbreitetes Problem.Im Berufsleben können vor allem die Hände geschädigt werden. Menschen mit anlagebedingter Hautempfindlichkeit sind besonders gefährdet und müssen daher viel sorgsamer auf den Schutz ihrer Hände achten.

Stress und Burnout müssen nicht unvermeidlich sein!

Pflegenotstand, Schichtarbeit und emotionale Belastung. Der Arbeitsalltag in der Pflege führt viele Pflegekräfte an die Grenzen der Belastbarkeit. Hier kann gegengesteuertwerden.

Emotionsarbeit muss gelernt sein!

Die tagtägliche Konfrontation und Auseinandersetzung mit Krankheit, Elend, Schmerz, Leiden und Sterben von Mitmenschen ohne größere Beeinträchtigungen aushalten und bewältigen zu können ist eine Illusion. Aber man kann sich damit aktiv auseinandersetzen und die eigenen Ressourcen stärken!

Infektionsgefährdung (biologische Arbeitsstoffe)

Durch ständigen Kontakt mit Körperflüssigkeiten und Köperausscheidungen sowie Mikroorganismen (biologische Gefahrstoffe) beim Pflegen und Betreuen besteht eine permanente Ansteckungsgefahr für die Mitarbeiter.

Maßnahmen, wie z.B. die Erstellung eines Hygieneplans, Anzeigepflicht bei übertragbaren Krankheiten, Immunisierung der Mitarbeiter und der richtige Umgang mit der Schutzkleidung sollen vor Infektionskrankheiten schützen.

Gesundheitsmanagement einbinden!

Es umfasst Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung und zum Arbeits- und Gesundheitsschutz, um Unfälle und Erkrankungen zu vermeiden und ein gesundheitsgerechtes Verhalten zu fördern.

Unsere Seiten zum Thema

Service

Förderung