Anbieter:

Existenzgründung aus Hochschulen

Anregungen und konkrete Unterstützung für gesunde und sichere Existenzgründungen aus Hochschulen in Baden-Württemberg wurden von der Initiative für Existenzgründungen und Unternehmensnachfolge (ifex) am Landesgewerbeamt Baden-Württemberg und der Innovation und Bildung Hohenheim GmbH (IBH) erarbeitet. Sie nutzten die vorhandenen Netzwerkstrukturen in Baden-Württemberg und erweiterten das Wissen sowie Kontakte zu Experten im Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz.

Die Zielgruppe, Existenzgründer aus Hochschulen und deren Berater, werden bereits durch unterschiedliche Programme und Institutionen unterstützt und begleitet. Das Thema „Gesundheit und Sicherheit im Gründungs- und Arbeitsprozess“ wurde vor dem Guss-Projekt jedoch wenig beachtet.

Durch verschiedene Aktionen und Angebote wurden im Rahmen der Projektlaufzeit die Themenschwerpunkte Gesundheit und Sicherheit am Bildschirmarbeitsplatz, am Laborarbeitsplatz, in der Arbeitsorganisation und im Personalmanagement beleuchtet und vermittelt.

In dem Teilprojekt wurden folgende Produkte und Dienstleistungen entwickelt:

  • Broschüren und Informationsmaterialien zum Thema Bildschirmarbeitsplatz und Laborarbeitsplatz

  • Qualifizierungsangebote für Existenzgründer 

  • Qualifizierungsangebote für Existenzgründungsberater

  • Regionales Netzwerk im Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz

  • Modellprojekt mit Existenzgründern, Beratern und Technologiezentren

  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

  • Ausstellung und Kongress „Von Kopf bis Fuß – Wirtschaftsfaktor Gesundheit“

Ansprechpartner:

Arndt Upfold
"Existenzgründung und Unternehmensnachfolge - ifex" (Referat 33)
Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg
Kontakt

Service

Förderung